Noch liegt das Datum im Ungewissen, aktuell bleiben Restaurants, Cafés und Biergarten geschlossen. Einzige Abwechslung zur eigenen Küche ist Essen to go. Kaum hat man dem Plastik den Kampf angesagt, sind die Boxen die alleinige Möglichkeit  für den Weg in die eigene Wohnung.

Das Restaurant Atlantik war einst eine Fischhalle

Ein Highlight zum Selbstgekochten sind die BBQ-Boxen aus dem Restaurant Atlantik, eine Hochburg für Hummer und Fischgerichte. Seit 1990 beschäftigt sich Peter Feigl mit den Hummern aus Kanada, erst als Lieferant und seit 1996 gibt es das Restaurant Atlantik in unmittelbarer Nähe des Münchner Schlachthofs.

aus eingedeckten Tischen ist ein Logistikzentrum geworden

Es ist eine harte Zeit für den passionierten Gastgeber und gelernten Koch Peter Feigl, denn seit vielen Wochen sind auch seine Türen verschlossen. Aber immer am Donnerstag beginnt ein wenig Betriebsamkeit, dann kommen die Köche aus der Kurzarbeit und zaubern Köstlichkeiten.

In der Küche des Restaurant Atlantik

Wie eine Bouillabaisse mit einen Spieß von Fisch und Gemüse, Linsensalat mit marinierten Gambas, Austern- Aioli, Rindfleischsalat mit Bohnen und Cashew-Nüssen, das Dessert könnte eine Mousse von Buttermilch mit Rhabarber oder weiße Schokolade mit marinierten Erdbeeren sein.

Hummer im eigenen Garten

Alles wird eine Styropor – Box gepackt, dazu sollte man sich einen grünen Veltliner Fass 4 vom Weingut Ott gönnen. www.ott.at  

der grüne Veltliner im Grünen

Zuhause muss der Grill angeheizt werden, für Hummer, Gambas oder Fischspieß. Das Übrige wird nur auf die Teller verteilt und dann beginnt die Lust am Genuss.

zuhause im Grill

Supportyourlocal heißt eine Devise zum Überleben, denn die Gastronomie hadert mit dem Sein. Nicht nur das ungewisse Öffnungsdatum, auch der Wegfall des Oktoberfestes ist auch für die Familie Feigl ein schwerer Schlag, denn die Nähe der Wies’n ließ so manchen Feierlustigen nach 23 Uhr zum Atlantik wandern. www.atlantik-muenchen.de 

ein einsamer Löwe