Die Goldporträts sind ein Markenzeichen von Katharina Sieverding. Entstanden 1973, als sie ihr Gesicht wie die goldene Totenmaske des Pharaos Tutanchamun inszenierte. Die Absolventin der Kunstakademie Düsseldorf in der Klasse von Joseph Beuys sieht in der Fotografie das perfekte Medium für ihr künstlerisches Schaffen.

die berühmten Goldporträts

Das Fotografische ist für mich Medium und Material, mit dem ich künstlerische Statements erarbeite – über den Zeitraum und die gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Verhältnisse, in denen ich als Künstlerin lebe.

Kunst und Kapital 2014